UniOS leider nur ein Blender

Tweet

Seit einiger Zeit ist es amtlich. UniOS ist, wie viele Kritiker befürchteten, leider nur heiße Luft. Viel Kritik mussten wir uns gefallen lassen, weil wir einen Artikel geschrieben hatten, der relativ kritikfrei das System Chairs aka UniOS vorgestellt hat. Zum damaligen Wissensstand war allerdings kaum etwas bekannt und es hörte sich erst einmal nach einer tollen Idee an. Und mehr hatten wir damals auch nicht vorgestellt.

Dann wurde die Sache immer kurioser. Erst durfte man sich über das schlechte Management wundern. Auf der Facebook Seite wurden Kritiken gelöscht, User gekickt, es wurden Dinge sehr unprofessionell beantwortet und alles ergab ein immer schlechter werdendes Licht. Die weiteren Infos, die mit Umbenennung in UniOS verkündet wurden, schienen wirklich enorm utopisch und auch wir fingen an den Kritikern immer mehr Glauben zu schenken.

Dann wurde der Funktionsumfang komplett nach unten gefahren und der Release-Termin mit einer neuen Roadmap sehr in die Länge gezogen.
Nichts war mehr von den vollmundigen Ankündigungen übrig geblieben und nachdem golem.de das Betriebssystem “testen” durfte und dazu einen Bericht veröffentlichte, UniOS – ein Luftschloss? , war es dann ganz aus mit dem Projekt. Zumindest für die Öffentlichkeit. Die Facebookseite wurde gelöscht, der Twitter Account von Maik Mixdorf ebenso und das Ganze hatte ein Ende.

Wie darf man das Ganze nun bewerten? Viele schreien nun, er sei ein Betrüger. Ich denke eher, dass hier ein 18 jähriger Bursche ein wirkliche Idee hatte. Leider hat er Sie vollkommen unausgereift und unüberlegt angekündigt und hat Dinge behauptet, die schlicht unmöglich waren. Das ganze Projekt rauschte durch das Netz und wahrscheinlich hat er damals nie dran gedacht, dass es so eine Welle schlagen würde.
UniOS ist ihm gehörig über den Kopf gewachsen und er kam aus dem Geflecht an Unwahrheiten einfach nicht mehr raus.

Ihn Betrüger zu nennen, empfinde ich als zu hart. Er hat schließlich keinen sehr großen Schaden angerichtet oder wirklich Leute betrogen. Er hat lediglich die Absicht gehabt etwas zu erschaffen. Es ist aber noch kein Betrug, wenn man viel vor hat, aber nichts davon erreicht.

Nun hat er gesehen, dass Lügen im Netz sehr kurze Beine haben und wird bei dem nächsten öffentlichen Auftritt wohl etwas anderes präsentieren.

Irgendwie habe ich nämlich das Gefühl, das wir in 1-2 Jahren noch mal was von Herrn Mixdorf hören werden….

Siehe hier:Maik Mixdorf taucht ab.

EDIT: Und wie Ich es befürchtet hatte geht es nun weiter Mixdorf ist wieder da 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0 (from 0 votes)

Comments

  1. Mixdorf-Fan says:

    “Nun hat er gesehen, dass Lügen im Netz sehr kurze Beine haben und wird bei dem nächsten öffentlichen Auftritt wohl etwas anderes präsentieren.” — NIX DA! Er macht genauso weiter http://www.dkriesel.com/blog/2012/0212_und_taeglich_gruesst_maik_mixdorf

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Trackbacks

  1. [...] EDIT: Leider erwies sich das Ganze Projekt als Luftschloss: Hier Unser Bericht zum vorläufigen Ende von UniOS [...]

  2. [...] UniOS nur ein Blender Share and Enjoy: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden [...]

Speak Your Mind

*